Herzlich Willkommen beim Kreativ-Coach


Wollen wir Menschen nicht alle das Gleiche?

Liebe, Unabhängigkeit, Frieden, Kontakt, unsere Ruhe, mehr Zeit, einen Partner, Familie, Geld, Macht, Glück, Spaß… und so weiter, und so weiter.

Naja, vielleicht will doch nicht jeder das selbe. Vielleicht sollte man eher behaupten: Will nicht jeder Mensch etwas anderes?

Schauen wir auf die Motivation hinter den Wünschen und Handlungen der Menschen, können wir schon konkreter werden: Anerkennung, Sicherheit, Kontakt, Entwicklung, Kreativer Ausdruck.

Hinter jedem unserer Wünsche, unserer Ziele und Handlungen steckt ein grundlegendes Bedürfnis, das was uns persönlich wirklich wichtig ist.
In der Regel sind es nicht die großen Bedürfnisse wie Unabhängigkeit, Macht oder Reichtum. Sondern eher die „kleinen“ wie Geborgenheit, Authentizität, Frieden oder erfüllt sein.

Einer der größten Problembereiche zwischen Menschen, ob im Privatleben oder im Beruf, ist die Kommunikation.
Ich-bezogene Kommunikation ist keine Kommunikation. Oft wollen wir zuerst Recht haben und dann schauen wir vielleicht worum es geht. Tag für Tag geht viel Energie, Potential und Zeit durch nicht-Kommunikation verloren. – Wozu eigentlich?

P1030953A4_kl

Persönliche Themen

Ist das Leben, das ich jetzt lebe wirklich das richtige für mich? Wie komme ich aus meinen alten Denkmustern und Gewohnheiten? Was kann ich für meine Lebensfreude, für meinen kreativen Ausdruck tun?

Themen in der Firma

Wie kann ich ein besseres Arbeitsklima schaffen? Was brauchen meine Führungskräfte für effektive und konstruktive Kommunikation? Meine Besprechungen nerven mich, wie kann ich sie effektiver, zufriedenstellender gestalten? Wie finde ich meine Ideen wieder?

Verbessern wir die Kommunikation zwischen Menschen verbessern wir die Welt.

Anregungen

Auf meinem Blog finden Sie immer wieder neue Anregungen zu wesentlichen Themen des Lebens.


Werkzeuge die ich verwende

Lebenskuchen – Gibt einen ersten Überblick über die Privat / Arbeit Balance.

Coaching Karten – Ein wunderbares Tool um verborgenes zu “entdecken”.

Schlüssel-Themen – Für tiefere Themen, zur Selbstreflektion und zur Persönlichkeitsentwicklung.

Gespräche übers wesentliche – Still sein, Fragen, in sich hinein spüren, sich selbst erleben. Begrenzende Überzeugungen “entdecken” und umwandeln.

Business Yoga – der Yoga für jeden. Einfache Übungen für Körper Geist und den verbindenden Atem. Eine Philosophie der Zentriertheit und der Fülle

Meditation – Ganz praktisch, draußen beim Gehen oder drinnen für Minuten still sitzen. Bei sich selbst ankommen, in sich Frieden erleben, Energie tanken.

Freies Malen und Schreiben – kann sehr befreiend sein und übt, ganz nebenbei, die Fantasie. Einzelne Worte wie auch ganze Bücher, kleine Zentangles genauso wie große, abstrakte Acryl Bilder.

Kreative Spiele – Spielend die eigene Kreativität entdecken und entwickeln. Sich selbst erleben und besser verstehen.

Freie Fotografie – Fotografie einfach so. Die Welt, und auch sich selbst im Viereck entdecken. Begeisterung ist der Schlüssel. Ein paar Beispiele bei mir auf Instagram

All diese Werkzeuge, und noch weitere (wie zum Beispiel “Die 4 Listen”), habe ich schon viele Jahre im Einsatz. Sie helfen effektiv und was wichtig ist, sie können auch nach dem Coaching, leicht selbst, ohne meine Hilfe angewendet werden.


klemens_burkhardt.jpeg

Über Mich

Seit 35 Jahren Zen-Schüler, seit 30 Jahren persönliche Beratungen, seit 25 Jahren selbstständig mit individueller Datenbank Konzeption und Programmierung für kleine und mittelständische Betriebe (siehe Merlin MAC Service), 2010 Ausbildung in Gewaltfreier Kommunikation nach Marshall Rosenberg.
Seit Jahrzehnten Entwicklung eigener Tools und Systeme für individuelles, effektives Coaching.

Oft geht es nur darum den Zwiespalt zwischen „worum es mir geht“ und „worum es im Kontext (Firma, Familie…) geht“, zu meistern.

Immer wieder stellte ich in den vergangenen Jahren fest, dass viel Energie und Potential durch Missverständnisse verloren geht. Ob in der Familie, in unserem privatem Umfeld oder ganz besonders im Beruf. Oft ist das was Tag für Tag geschieht weit entfernt von “Flow”. Und oft sind es nur kleine Anregungen oder eine kurze Begleitung die es braucht alles wieder in einen konstruktiven Fluss zu bringen.

Gute Gewohnheiten verselbstständigen sich nach 100 Tagen, sagt man. Schlechte Gewohnheiten schon nach 10 Tagen. Zur Zeit poste ich jeden Tag auf meinem neuen Feed auf Instagram: “100 Tage Idee” (Die Bilder und Texte können auch angeschaut werden, wenn man nicht bei Instagram ist) Hier der Link.