Anregungen

Wo liegt das Leben ?03.06.2017

IMG_5514Eben ist mir dieses Kalenderblatt in die Hände gefallen, von einem winzigen Abreißkalender (keine 4cm breit) und noch nicht mal 27 Jahre alt. Eigentlich ist ein Tages-Abreißkalender etwas sehr schönes, besonders wenn vorne platz für eigene Notizen wäre: Morgens hat man einen Tag vor sich, mit freiem Raum. Am Abend hat man ihn gelebt, notiert sich was wichtig war, reißt das Blatt ab und legt es zu den andern in das große Bonbonglas “Leben”

Der Spruch von Wilhelm Raabe hat mich zu folgendem Gedanken angeregt:

Unser Leben leben liegt nicht vor uns, es liegt immer hinter uns !
Vor uns liegen Möglichkeiten !!

Kategorien: erfüllt leben

Vorschlag, Vorsatz, Vorwurf, Vorurteil17.05.2017

Ich stelle mir ein Bild vor: Zwei Menschen stehen sich gegenüber, vielleicht mit anderthalb Meter Abstand, sie wollen kommunizieren sich austauschen,zwischen Ihnen liegen Vorschläge, Vorwürfe Vorurteile wie große Steine, sie können nicht aufeinander zugehen.

Oder ein anderes Bild: Ich möchte regelmäßig Joggen oder eine Fremdsprache lernen. Vor mir, weit entfernt oder sehr dicht liegt mein Ziel. Zwischen mir und meinem Ziel liegen meine Vorsätze, die Vorschläge und Vorwürfe von Anderen, wie große Steine. Der Weg könnte so leicht sein. Sehe ich nun aber diese großen Steine, mache ich etwas ganz anderes und mit der Zeit scheint mein Ziel unerreichbar.

Eine Lösung vielleicht: Keine Vor…, jede/r Vor… bringt Stress. Es einfach tun, oder eben nicht tun, ganz ohne Wertung. Und spüren, erleben wie es sich anfühlt, Tag für Tag.

Kategorien: erfüllt leben

Was machen bei einem Tief ?30.04.2017

Ein Tief kommt oft unerwartet, es schleicht sich so ein.
(auf gut schwäbisch: oms nom gugga hägama do drin)
Meist merken weit es erst wenn wir ganz unten sind. Und dann sieht plötzlich alles ganz duster aus und wir denken womöglich dass es nur uns so geht und dass es schon immer so ist.

Ratschläge gibt es derer viele und meist sind sie von jenen Menschen ausgedacht denen es gerade super geht.
Hier noch eine Anregung von mir:

Entspannt bleiben
weiter leben
und ganz wichtig:
nicht recht haben wollen.

Das heißt, offen sein, hinschauen – was bringt der nächste Moment, der nächste Tag.

Kategorien: Tools, erfüllt leben

Umstände und Gedanken15.04.2017

Es gibt Umstände und Gedanken.

Umstände sind zum Beispiel: Mein Partner hat mich betrogen, mein Partner hat mich verlassen. Oder: Ich bin entlassen worden, Ich habe keinen Erfolg im Beruf…

Das was auf uns wirkt, und traurig macht, wütend, verzweifelt… sind nicht die Umstände sondern unsere Gedanken über die Umstände.

In der Regel steckt hinter einem Gedanken wie „Mein Partner hat mich verlassen“ noch eine Wertung, wie zum Beispiel: „Ich bin nicht gut genug“

Die Wirkung unserer Gedanken erleben wir nur solange wir sie denken.

Die Umstände mögen unangenehm sein, was wir fühlen, wie es uns geht wird bestimmt durch das was wir denken. Mag sein, dass es nicht immer leicht ist etwas hilfreiches zu denken, aber bedenken Sie, auch das ist ein Gedanke und hinter jedem Gedanke steht eine Entscheidung. Und das schöne ist, wir haben Tag für Tag die Möglichkeit uns neu zu entscheiden.

Kategorien: erfüllt leben, Erfolg

Es ist unsere Entscheidung11.03.2017

Leben ist subjektiv.

Schon im nächsten Moment ist dieser Vergangenheit. Nur wenige Momente unseres Lebens bestimmen unsere Vergangenheit. Wir entscheiden selbst welche Momente das sind und wie wir diese erleben.

W.11

Kategorien: Sinn, erfüllt leben

Kunst & Leben06.03.2017

Wie viel Kunst braucht es im Leben?

Diese Frage aus irgendeiner Werbung regte mich zu folgenden Gedanken an:
Eine Frage ohne Klärung der Begriffe wie ist sinnlos. Jeder kennt die Begriffe doch gibt es viele unterschiedliche Bilder die Menschen dazu im Kopf haben können.

  1. Kunst ist das was Künstler machen und was teuer verkauft wird. So geht es bei Kunst ums bestaunen nicht ums selber machen.
  2. Kunst ist etwas Neues zu schaffen, kreativ und von Hand der mögliche Wert ist keinerlei Indikator dafür, ob es Kunst ist oder nicht.
  1. Leben (das menschliche) ist atmen.
  2. Leben ist bewusst im Moment sein.
  3. Leben ist Möglichkeiten haben.

Leben 1 braucht ein wenig Kunst 1
Leben 2 braucht ein wenig Kunst 2
Leben 3 braucht viel Kunst 2

Ok, Leben braucht Kunst, was das Leben noch mehr braucht ist Spiel, Leichtigkeit, Gelassenheit und die “4 Unermesslichen”.
Kunst ist bestenfalls absichtslos und wertlos. wird Kunst zu wertvoll wird es Kommerz – und das ist keine Kunst mehr, oder?

Kategorien: Kreativität, Sinn

Coaching-Karten Beispiel25.02.2017

CK1740Hier eine kleine Beispieldeutung mit zwei Coaching-Karten.
Es wird über den Begriff, sowie über das Bild assoziiert. Beides spricht ganz unterschiedliche Bereiche im Gehirn an. Rationale Menschen arbeiten lieber mit den begriffen, hier können die Bilder ein wenig Öffnung für ganz was anderes bewirken. Gefühlsbetonte Menschen interessieren sich weniger für Begriffe. Hier können die Begriffe für ein wenig Halt und Ausrichtung sorgen.

Spiel mit zwei Karten. Das Ergebnis lässt sich im eigenen Kontext entdecken.
Spontane Assoziationen zu den beiden Karten “Zusammenhänge” und “Quatsch”:

  • Ich mache Quatsch, trotzdem finden sich Zusammenhänge
  • Jeder Quatsch stellt Zusammenhänge in Frage
  • Achte auf die Zusammenhänge, nicht auf den Quatsch
  • Es gibt keine Zusammenhänge
  • Die wirklichen Zusammenhänge lassen sich absichtslos finden
  • Etwas sinnloses ist der Zusammenhang
  • Ein lustiger Vogel lässt sich nicht auf Klorollen ein

Kategorien: Coaching Karten, Sinn, Tools

Masken12.02.2017

Des_Egos_Maske_250Beim Fasching und in Spiel sind sie wunderbar um in eine andere Rolle zu schlüpfen. Es macht Spaß und kann sehr spannend sein. Fürs „wirkliche" Leben sind mir da ein paar Fragen eingefallen:

Ist verdrängen, eine Maske tragen? – Trage ich eine Maske? – Ist sich ablenken schon verdrängen? – Sehe ich so aus, als wenn ich eine Maske trage? – Kann man es sehen, wenn Menschen eine Maske tragen, wenn das was man sieht nicht echt, nur aufgesetzt ist? – Wann, wie, wird eine Maske echt, zu einem Teil meiner selbst? Und ist diese Maske dann echt oder ist dieses Teil meiner Selbst auch nur aufgesetzt? – Sind womöglich alle unsere Rollen die wir spielen nur aufgesetzt? – Bleibt etwas übrig, wenn all unsere Rollen wegfallen? – Ist das wahre Selbst noch individuell oder schon das Globale? – Wenn ich eine Maske abnehme, was habe ich dann in der Hand? – Was macht eine Maske so wichtig? – Würden wir uns ohne Masken noch verstehen? – Wenn wir uns lieben, lieben wir dann nur eine Maske? – Wenn wir einen anderen mögen oder verstehen ist es dann nur seine Maske, seine Rolle? – Lieben wir die Natur deshalb, weil sie keine Maske trägt? – Mögen wir Filme deshalb, weil wir Rollenspiele mögen? – Wie viele Masken trage ich? – Wie viele Masken habe ich? – Was trage ich, wenn ich allein bin? – Was brauche ich, damit ich mich richtig wohl und Zuhause fühle?

Kategorien: erfüllt leben